Das Theaterprojekt des Dialogtheaters mit Geflüchteten und Mitgliedern des Freundeskreises Süd kommt im März nochmals auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

Am Mittwoch, den 31. März 2018 um 19 Uhr wird es im Rahmen der Antirassismuswochen im Generationenhaus Heslach am Erwin-Schoettle-Platz aufgeführt.

Das Stück zeigt wahre Geschichten von Krieg, Vertreibung, Flucht, Tod und Ankommen in einer fremden Kultur, die von Laien auf die Bühne gebracht werden. Geschichten, wie sie die Darsteller selbst erlebt haben und nun zusammen mit anderen Theaterfreunden auf der Bühne darstellen.

Advertisements