Erstmals nahmen Mitglieder des Lauftreffs der Unterkunft Böblinger Straße an einem Volkslauf teil – und landeten alle unter den Top 20 ihrer Altersklasse.

Seit einigen Wochen erst gibt es den Lauftreff mit Bewohnern der Unterkunft Böblingerstraße. Die Idee dazu kam den jungen Eritreern und ihrer Freizeit-Deutsch-Lehrerin Florence vom Freundeskreis beim abendlichen Büffeln. Immer nur über Büchern zu sitzen, ist gerade für die jungen Männer eben nicht genug. Beim Laufen durch die Stadt, die Wälder ringsum oder im Schlossgarten lernt man auch die Umgebung einmal anders kennen als nur beim Gang zum Sozialamt oder zum Sprachkurs, so die Idee der Initiatorin.

Gesagt, getan: Florence sammelt seither jeden Samstag die interessierten Läufer aus der Unterkunft um sich und geht mit ihnen joggen. Dabei wählt sie immer wieder neue Lauf-Routen  aus, um verschiedene Ecken der Stadt kennenzulernen. Und weil das Laufen ohne echten Ansporn nur halb so viel Spaß macht, ist der Halbmarathon des Stuttgartlaufs am 19. Juni 2016  das erste große sportliche Ziel der Gruppe.

Auf dem Weg dorthin nahm Florence mit Teum, Simon und Ali aus Eritrea aus der Böblinger Straße am 30. April 2016 am Filder-Volkslauf über 10 Kilometer in Filderstadt-Plattenhard teil – ein erster echter Leistungscheck sozusagen, aber auch einfach mal wieder eine andere Lauf-Gegend.

Das Ergebnis lässt sich schnell zusammenfassen: Als Vertreter der Altersgruppe „Männer“ schafften es alle drei Jungs in die Top 20. Teum lief die 10 Kilometer in 43:06 Minuten in einer echten Spitzenzeit und landete damit auf Platz 12.  Das Ganze fand bei optimalem Wetter statt und machte allen beteiligten viel Spaß – bis hin zur verdienten Stärkung mit traditionellen eiriteischen Ingera-Fladen.

Ein großer Dank geht an die Laufspezialisten von Heart & Sole in Degerloch, die das Startgeld für die drei Flüchtlinge übernommen haben. Und ein weiterer großer Dank geht an den Veranstalter, der eben dieses Startgeld auf 5 Euro gesenkt hat. So macht die Arbeit mit unseren Nachbarn gleich nochmal so viel Spaß.

Übrigens: Der Lauftreff findet jeden Samstag statt und ist offen für alle – wir freuen uns über Mitläufer, die gern ihre Stadt beim lockeren Joggen mit den Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft neu erleben wollen. Treffpunkt und Zeiten gibt’s von Florence per Mail unter sport@freundeskreis-süd.de.

Und noch ein Spendenaufruf: Die Mitglieder der Laufgruppe suchen teilweise noch Laufschuhe, benötigt werden Damen- und Herrenschuhe in den Größen 40 bis 43. Wer ein intaktes Paar übrig hat, der melde sich bitte auch unter sport@freundeskreis-süd.de.

 

Advertisements