Stumfol and the distinguished Gentlemen of Coffee spielten am 13.November erstmals öffentlich in dieser Konstellation  – und spendeten einen Gutteil ihrer Einnahmen für die Arbeit des Freundeskreis Flüchtlinge.

Die Information, dass die Band aus Stuttgarter Musikern und einigen Mitgliedern aus dem Umland ihr Konzert im Stuttgarter Club Goldmark mit einer Spendenaktion verbinden wollte, kam völlig unerwartet über die noch recht neue Facebook-Seite des Freundeskreis. Umso größer war die Freude – und auch der Spaß, das Konzert spontan mit ein paar Bewohnern aus der Böblinger Straße zu besuchen. Mit dabei waren neben einigen Jungs aus Eritrea auch zwei junge Syrer, die zu diesem Zeitpunkt erst seit einer knappen Woche in Stuttgart waren. Die Band spendete nicht nur, sondern ließ die weit gereisten Gäste sogar kostenlos mitfeiern. Die Musik jedenfalls gefiel allen, die mitgekommen waren – eine Mischung aus Gitarrenrock und Folk, Spass-Tunes und Melancholischen Klängen. Die Band um Sänger Christian Stumfol sollte man weiter auf dem Radar haben. Infos gibt’s auf ihrer Facebook-Seite.

Aus dem normalen Eintrittspreis von fünf Euro gingen zwei Euro an den Freundeskreis Flüchtlinge – insgesamt kamen so 300 Euro zusammen. Wir danken ganz herzlich und werden das Geld in kulturelle Zwecke stecken – zum Beispiel für Fahrkarten, mit denen die Bewohner zu Konzerten und anderen Veranstaltungen fahren können. Doch es sind für das neue Jahr auch eine Reihe eigener Projekte geplant, für die wir uns über jede Unterstützung freuen.

IMG_0921

Advertisements