Druck

Cornelia Ragg ist eine junge Sopranistin aus Ludwigsburg, die mit ihrer Kunst einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen leisten möchte. Was sollen wir sagen – Danke! Und: Weitersagen!
Nach ihrem Musikstudium und bereits recht eindrucksvollen Auftritten startet Cornelia Ragg gerade ihre Karriere als Sopranistin. Freunde und Kollegen fragten sie in letzter Zeit immer wieder, wie und wo man sie einmal live erleben könne, erzählt die junge Künstlerin. Um die Fragerei ein für alle Mal zu beenden, hat sie den Marmorsaal in Stuttgart-Süd gebucht und veranstaltet dort am So. 11. Oktober 2015 um 17 Uhr ihren ersten Solo-Liederabend mit Werken von Schumann, Brahms und anderen Komponisten.

Mit ihrer Kunst möchte Frau Ragg einen Beitrag zur Hilfe für Flüchtlinge in unseren Reihen leisten – am liebsten im Umfeld des Konzertes. Deshalb bot sie dem Freundeskreis Flüchtlinge in Stuttgart Süd an, ihr Konzert als Benefizveranstaltung unserer Arbeit zu widmen. Der Erlös des Konzertes geht an den Freundeskreis Flüchtlinge in Stuttgart-Süd spendet. Also gilt für Freunde der klassischen Musik im Stadtteil: Hingehen, Zuhören und Helfen, wenn „der Himmel die Erde still küsst“ – so das Motto des Abends.

Die Facts:

Advertisements